Der Drehverschluss oder „Bedingungen stellen“

Liebe Alltagsheldin,
Heute Morgen hatten mein Mann und ich einen Konflikt, weil ich einen Schraubverschluss
nicht ordentlich zugeschraubt hatte und ihm dadurch die Flasche fast aus der Hand fiel. Im
Vorwurf sagte er zu mir sowas wie "ständig schraubst du die Flaschen nicht anständig zu".
Ich bin kurz darauf eingestiegen und fing an mich zu verteidigen… Was wir als Paar aber
inzwischen echt gut gelernt haben ist, dass es eigentlich gar nicht um den Schraubverschluss
geht. Sondern, dass der Schraubverschluss nur stellvertretend für etwas steht, also darüber
nur etwas sichtbar wird, das nicht funktioniert. Ich bin dann schnell aus meinem
Rechtfertigungsmodus ausgestiegen und habe nachgefragt, worum es denn eigentlich geht.
Heraus kam, dass mein Mann über mich sowas dachte wie "wer alles so schnell macht, ist
irgendwie egoistisch und schlampig. Ich habe dann nachgefragt, was er genau damit meint
und es stellte sich heraus, dass es ihn ärgert, weil er dann immer hinter mir herräumen
muss. (Dazu musst du wissen, wir haben bei uns die Absprache, dass ich koche und er das
Geschirr nach dem Essen aufräumt.) Ich habe einfach interessiert und ohne Vorwurf weiter
gefragt: "Und warum ärgerst Du dich darüber, anstatt mit mir Deinen Wunsch mitzuteilen?
Du könntest ja auch einfach sagen: ich räume gerne auf, und ich wünsche mir dafür, dass du
die Flaschen oder sonstiges Kochzubehör anständig schließt und selbst wegräumst, sonst
räume möchte ich das nicht tun. – Wieso forderst du das nicht einfach ein?" (Wir Menschen
machen nie etwas ohne einen Zweck – auch wenn uns dieser oft nicht bewusst ist) Er hielt
kurz inne und sagte: „,wenn ich selbst meine Wünsche nicht äußere, brauche ich Deine
Wünsche auch nicht vollständig zu erfüllen…ich kann dann irgendwie mein Ding machen."
Mir ist in dieser Unterhaltung dadurch auch klar geworden, dass ich das selbst auch noch oft
am Laufen habe…So kann jeder sein letztes Bisschen an Freiheit und Unabhängigkeit
aufrecht erhalten… Nur leider ist der Wert Freiheit und Unabhängigkeit ungünstig – der
Preis, den Du dafür zahlst ist, dass Du damit immer wieder Distanz kreierst. Wenn Du erfüllte
Partnerschaft möchtest, also so richtig Nähe mit Deinem Partner – sind zwei wichtiger
Bestandteile dafür, sich gegenseitig immer die Wahrheit zu sagen – also alles anzusprechen (
– und jetzt wird's übel: und zwar ohne Vorwurf!!! ;)) und sich gegenseitig gerne die Wünsche
(oder Bedingungen)zu erfüllen. (Und zur Beruhigung: Bedingungen sind verhandelbar!��)
Also was machen wir jetzt daraus: ich weiß, was mein Mann sich von wünscht und kann es
ihm erfüllen. Und wir haben uns das Wort gegeben, uns in Zukunft immer direkt zu sagen,
was wir voneinander wollen und uns das gegenseitig auch zu erfüllen. So konnten wir das
auflösen und ohne Vorwurf miteinander sprechen. Und wir konnten so wieder Nähe
zueinander herstellen, weil der Vorwurf nicht mehr zwischen uns steht.
Wenn Du noch mehr darüber erfahren möchtest, was es alles braucht um erfüllte
Partnerschaft zu leben, melde Dich gerne in meinem Programm "Altagsheldinnen" an. Dort
gibt es einen Programmpunkt, in dem es auch darum gehen wird.
Bei Interesse melde Dich einfach für ein kostenfreies Klarheitsgespräch an:
https://armendia-coaching-kg.youcanbook.me